Chatschapuri

Das sind georgische Fladenbrote gefüllt mit Käse, die man in Georgien überall bekommt. Es gibt verschiedene Sorten. Die klassischen sind mit Käse gefüllt. Es gibt aber auch Fleisch, Ei und Bohnen-Chatschapuris. Leider bekommt man den typischen georgischen Käse nicht zu kaufen. Am besten ersetzt man ihn wohl durch eine Mischung aus Mozzarella und Feta. Ich habe 2 Kugeln Mozzarella und 150g Feta benutzt und das hat sehr gut geschmeckt. Die Käsebrote sollten warm gegessen werden. Man kann sie aber ( falls etwas übrig  bleibt) auch später noch mal in der Pfanne, dem Mikroofen oder im Backofen erwärmen. Dieses Rezept ergibt 3 Chatschpuris.
Ich habe sie das erste mal gebacken und war sehr gespannt, wie die Jugend mit ihrem feinen Geschmack, darauf reagieren würde: VOLLER ERFOLG!
Der Teig muß ruhen damit er sich besser verarbeiten läßt. Er kann ruhig den ganzen Tag im Kühlschrank liegen und dann abends zum Abendbrot verbacken werden.

Zutaten für den Teig:

500g Weizenmehl
1 TL Salz
1 TL Natron
250ml Jogurt
50ml Wasser
1 Ei
Zum Braten: Butter

Für die ƒüllung:
2 Kugeln Mozarella in Lake
150g Feta
1 Ei
Pfeffer

Zubereitung:

Für den Teig Jogurt, Milch und Ei verrühren. 450g Mehl, Natron, Salz in einer Schüssel mischen. Die Eimischung zur Mehlmischung geben und gut verkneten. Am besten macht man das in einer Küchenmaschine. So viel Mehl zugeben, daß der Teig nicht mehr am Schlüsselrand hafet. Den Teig in 3 Teile teilen – jedes ungefähr so groß, wie en Apfel. Dann mindestens 30 min (oder länger) im Kühlschrank ruhen lassen.
Für die Füllung beide Käsesorten, Ei und Pfeffer mit einer Gabel oder auch mit den Händen zerbröseln und vermischen.
Auf einem bemehlten Tisch die Teigklumpen zu ca. 1 cm dicken Fladen flachdrücken. Der ist dann ungefähr 15-20 cm  im Durchesser. 3 EL der Füllung (1/3) in die Mitte geben und den Teigfladen an den Seiten hochziehen und oben über der Füllung zusammendrücken, so daß die Füllung ganz umschlossen ist. Danach wird die nun gefüllte Teigkugel mit der Hand auf eine Höhe von 1 cm flachgedrückt. Dieser Fladen ist nun mit Käse gefüllt und kann in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur in Butter auf beiden Seiten goldgelb gebraten werden. Die fertigen Chatschapuris kann man im Backofen bei 70 Grad warmhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

A place to share our passion for plant-based food, a green urban lifestyle and visual storytelling

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Küchenereignisse

Auf frischer Tat ertappt beim Kochen mit frischen Zutaten.

LYREBIRD

- Fotografie, Handlettering, Schreiben & Rezepte -

%d Bloggern gefällt das: