Schokokuchen mit gesalzenen Erdnüssen und lecker Glasur

Geht super schnell und schmeckt. Die Menge der Erdnüsse kann mann variieren. Mein einer Sohn schlug vor statt der Erdnüsse das nächste mal kleine Häufchen Erdnußbutter auf dem Kuchen zu verteilen. Könnte auch lecker sein. Man kann auch Walnüsse oder kleine Marschmallows verwenden. Weiterlesen „Schokokuchen mit gesalzenen Erdnüssen und lecker Glasur“

Singapore noodles mit Erdnussbuttersosse

Haben sogar die Kinder gegessen und gar nicht gemerkt, dass Erdnussbutter an der Sosse war.
Das Rezept habe ich in ”The busy mums cookbok” gefunden. Eine meiner ”Bibeln”.

3EL Sojasosse
1 EL Sesamöl
175g Schweinefiletfilet in Streifen
1 EL Öl zum Braten
2 EL Erdnussbutter
2 gepresste Knoblauchzehen
2,5cm geschälter und geriebenen Ingwer
1 Bund Frühlingszwiebeln in feinen Scheiben
1 rote Paprikaschote in feinen Würfeln
2 TL medium Currypulver
230g Bohnensprossen
300g Eiernudeln (oder Reisnudeln)

1 EL Sojasosse und Sesamöl über das Fleisch gießen und 10 min marinieren. Die Nudeln kochen. Das Öl in einer grossen Pfanne erhitzen und das Fleisch braten. Aus der Pfanne nehmen.
Die restliche Sojasosse mit der Erdnussbutter mischen. Knoblauch und Ingwer in der Pfanne anbraten, die Zwiebeln und die Paprika dazugeben und 2-3 min braten. Dann das Currypulver dazu und 1 min köcheln. Dann alle anderen Zutaten – Fleisch, Nudeln, Erdnussbuttermischung dazugeben. 1 min aufwärmen.

Für Vegetarier das Ganze ohne Fleisch kochen. Für Hungrige noch Speck oder Scampi dazugeben.

Bild: Kleine Vögel von meiner Freundin Karin

Nigerianischer Erdnuß-Chicken-Curry

Supergut! Scmeckt allen. Keine Angst vor der Erdnußbutter!.
Zutaten:
2 große Zwiebeln in Scheiben
8 Hühnerbeine ohne Haut
5cm Inwer geschält und gerieben
2 Tl Salz
Saft von 2 Limetten
2 Stangen Zitronengras, der Länge nach gespalten oder Zitronengraspulver aus dem Gewürzladen
150g Erdnußbutter
1 frischer roter Chili, kerne entfern und gehackt
3 EL Tomatenmark
1,5dl Hühnerboullion
gehackte glatte Petersilie
eventuell Chilipulver – je nachdem wie scharf man es haben will
Zubereitung:
Zwiebel, frischen Chili, Ingwer, Zitronensaft, Zitronengras , Salz in einen großen Topf geben. Die am Gelenk geteilten Hühnerbeine darauf legen. Aufkochen und ca. 40 min kochen lassen bis das Fleisch gar ist. Das Tomatenmark mit der Erdnußbutter und der Hühnerbrühe mischen und über die Hühnerbeine verteilen. Noch mal aufkochen und 20 min köcheln lassen. Fertig.
Schmeckt gut zu Reis, Couscus oder Brot.

Erdnussbutterhoumus

Ich liebe  Kichererbsen: im Salat, in der Suppe, als Falafel und als Dipp oder Brotaufstrich. Dieser Erdnußbutterhoumus ist unwiederstehlich auf Salzkeksen oder Knäckebrot.

1 Büchse Kichererbsen,1 Knoblauchzehe, 3 EL neutrales Öl, 1-2 EL Zitronensaft oder Sherryessig, 1 TL Salz, 1 TL Kreuzkümmel, 3 EL griechischer Jogurt, 3 EL Erdnussbutter.
Alles in der Küchenmaschine pürieren. Mit Erdnüssen und geräuchertem Paprikapulver bestreuen.

Erdnusskuchen (Peanøttkaker)

Aus ”Frie Kaker” von Anne Spurkland.
Geht schnell und ohne Backen. Die Kinder lieben ihn. Eigentlich ist das seine Süssigkeit und kein Kuchen.

300g Erdnussbutter (alternativ 300g geröstete, gesalzene Erdnüsse)
3 EL Öl
1dl Zucker
200g helles Sirup
1dl Kokosflocken
1 TL Vanillezucker
1l Cornflakes
150g Schokolade (kann dunkle sein, aber die Kinder mögen am liebsten Milchschokolade.)

Wenn man Erdnüsse verwendet diese in einer Pfanne bei geringer Wärme rösten und dann im Mixer pulverisieren.
Erdnußbutter, Salz, Öl, Zucker und Sirup in einem Topf erhitzen, dann Kokosflocken und Cornflakes  einrühren. Die masse in einer mit Backpapier ausgelegten Kuchenform verteilen, mit geschmolzener Schokolade überziehen und in 3×4 cm grosse Stücke schneiden.

Chicken Satay mit Erdnusssauce

 

Diese Rezept stammt aus dem Kochbuch „Trines mat 2“. Trine ist wohl die erfolgreichste Food-bloggerin in Norwegen. Sie legt jede Woche ein neues „Wochenmenü“ pluss Rezepte für diverse Kuchen und Brot ins Netz. Und man muß es ihr schon lassen: Alles schmeckt und ist relativ einfach und schnell zuzubereiten. Da man in Norwegen „Mittag“ nachmittags, wenn man von der Arbeit kommt ißt und es dann selbst kochen muß, ist es für die Norweger wichtig, das das Essen machen schnell geht. Zumindest an den Wochentagen. Und Hühnerbrust- wenn auch ökologisch betrachtet, nicht gerade der Hit, läßt sich schnell zubereiten. Wenn man ganz pfiffig ist, mariniert und schneidet man das Fleisch schon am Vorabend. Dann muß man es vor dem Essen nur noch auf die Spieße stecken und im Ofen 25min grillen und Schwups ist man fertig. Apropos Hühnerfleisch: Hier muß man sehr hygienisch arbeiten. Extra Brett und Messer benutzen und alles mit heißem Wasser und Seife hinterher gut abwaschen oder die Spülmaschine so heiß wie möglich laufen lassen. Ich ziehe bei der Zubereitung von Fleisch meisten, und bei der  Verarbeitung von Hühner- und Hackfleisch immer, Einweghandschuhe an.
Übrigens habe ich mit den Satayspießen Begeisterungstürme bei meinen Teenies ausgelöst. Erstens wegen des Geschmacks: „Das ist ja Sonntagsessen am Dienstag!“ und zweitens wegen der großen Menge Fleisch: „Da kan man sich wenigstens mal am Fleisch satt essen.“
Aber jetzt ran an die Hühnerbrüste:
Zutaten
800g Hühnerbrust

Für die Marinade:
1dl süße Sojasoße (Ketjap manis)
1 Knoblauchzehe
1 daumengroßes Stück Ingwer
Chilisoße nach Geschmack (Sriracha oder chinesische Hot-Bean-Sauce oder was man gerade da hat.)
3 EL Öl (egal, welche Sorte)
2 TL geröstetes Sesamöl

Für die Soße:
Rest der Marinade
3 große EL Erdnußbutter
Wasser
Sojasoße und Ketjap manis nach Geschmack

Zubereitung
In einer Schüssel die Zutaten für die Marinade mischen. Das Fleisch in Streifen schneiden und in der Marinade wenden. Gerne über nacht oder über den Tag marinieren, aber wenn man keine Zeit hat, tuns auch 30 min. Die marinierten Hühnerbruststreifen auf Spieße stecken. Holzspieße müssen vorher  30min bis 1 Stunde in Wasser liegen damit sie nicht verbrennen. Also ich bevorzuge, seit ich sie besitze, Edelstahl-Grillspieße. Die Spieße im Ofen bei 200 Grad gerne mit Grillfunktion 25 min  oder auf dem Grill im Garten grillen.
Aus dem Rest der Marinade, Erdnussbutter und Wasser die Soße kochen. Die wird noch etwas würziger mit ein bißchen normaler Sojasoße und Chili in irgendeiner Form.
Dazu ist man Reis und das Gemüse seiner Wahl. Gebratener Weißkohl geht gut, oder Brokkoli, Zuckererbsen oder ein frischer Salat aus Gurke, Mango, Möhrenstreifen und einem Zitrusbasierten Dressing. Streut man frisch Koriander obendrauf, ist der Luxus perfekt. Hatten wir nicht, machte aber nichts.

So und jetzt habe ich es also geschafft, zu einem kurzen Rezept so einen langen Text zu schreiben, daß jeder denkt es ist ganz kompliziert!

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Knusperstube

Backen - Kochen - Geniessen

%d Bloggern gefällt das: