Tartiflette

Tartiflette wolle ich schon lange ausprobieren. Jetzt zur Weihnachtszeit habe ich es endlich geschafft. Und es war eine Offenbarung!

Für Tartiflette braucht man Reblochon-Käse. Das ist ein Weißschimmelkäse aus Südfrankreich mit einer Camenbert-artigen Konsistens und einem kräftigen, nussartigen Geschmack. Reblochon Käse findet man in gut sortierten Supermärkten. Zur Not kann man aber auch einen anderen Weißschimmelkäse verwenden.  Weiterlesen „Tartiflette“

Kartoffelgratin mit Süßkartoffel

Keine Angst vor Süßkartoffeln! Sie schmecken unglaublich gut!  Und sie sind supergesund. Haben sogar weniger Kalorien als normale Kartoffeln. Obwohl sie das verlockende «Süß» in ihrem Namen haben. Bei und gibt es sehr oft Süßkartoffelchips. Das sind ofengebackene «Pommes» , die wir besonders gern mit Rauchpaprika würzen. Dieses Wochenende haben wir mal was Neues ausprobiert: ein klassischer Kartoffelgratin aber einen Teil der Kartoffeln wurde durch Süßkartoffeln ersetzt. Weiterlesen „Kartoffelgratin mit Süßkartoffel“

Maluns

Ich war auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit zur Verarbeitung von Kartoffelresten. Und fand ein Rezept für Maluns im Internett, das perfekt für meine Zwecke paßte. Schnell und ohne viel Aufwand zubereitet. Weiterlesen „Maluns“

Die weltbeste Kartoffelsuppe mit einem kleinen Trick

Der kleine Trick – meine Erfindung- bei dieser Suppe ist, daß man den Speck oder Bacon zusammen mit dem Gemüse püriert. Dadurch bekommt die Kartoffelsuppe einen sehr schön kräftigen Geschmack. Hat man noch Kartoffelbreirester im Kühl- oder Gefrierschrank, kann man diese Reste wunderbar aufbrauchen. Weiterlesen „Die weltbeste Kartoffelsuppe mit einem kleinen Trick“

Süßkartoffel-Schokoladenkuchen

Neue, ungewöhnliche Zutaten auszuprobieren oder bekannt Zutaten völlig anders als gewohnt zu verwenden, macht mir immer Spaß. Die meisten Leute erschrecken sich aber, wenn sie hören , daß Süßkartoffeln am Kuchen sind. Also erzählt man das am besten erst, wenn sie vom Kuchen gekostet haben. Denn er schmeckt wirklich gut. Weich, feucht, fast wie ein Pudding. Weiterlesen „Süßkartoffel-Schokoladenkuchen“

Möhren-Süßkartoffelsuppe mit Kokos und Ingwer

Fruchtig ,exotisch, gesund und schnell gekocht! Die Idee stammt von Coconut & cucumber , die übrigens immer sehr schöne, originelle Ideen hat.

Zutaten:
1 Süßkartoffel
5 Möhren
400ml Kokosmilch
1 Zwiebel
2 TL Ingwerpaste oder frisch geriebener Ingwer
1 rote Chilischote oder 1 EL Chilipaste
2 Würfel Hühnerbrühe
Zitronensaft
Salz
Speiseöl

Zubereitung:
Die Zwiebel hacken. Die Möhren und die Süßkartoffel schälen und in grobe Stücke schneiden. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel mit dem Ingwer andünsten. Chili, Kokosmilch, Brühwürfel und Gemüse zugeben. Dann mit so viel heißem Wasser aufgießen, daß die Gemüsestücke schön schwimmen. Aufkochen und abgedeckt 20 min köcheln lassen. Mit einem Zauberstab pürieren. so viel Wasser zugeben, daß die Suppe die gewünschte Konsistenz erhält. Mit Salz, Chili und Zitronensaft abschmecken.

Und weil Schnippelboy danach gefragt hat, habe ich noch mal in meinen Bildern gesucht und tatsächlich ein Foto der Suppe gefunden:

0F60A8C7-4546-455F-9362-013738977B6B

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

veganandlife.wordpress.com/

Improve your life and your health

letteratura

Ein Literaturblog

Backen mit Leidenschaft

Backen und Kochen im Alltag

arcimboldis world

The world is my oyster...(and I am the Pearl)

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

%d Bloggern gefällt das: