Crumble – Obsttorte bodenlos

Dies ist eines meiner Lieblingsdesserts, fast wie ein warmer Kuchen.
Man kan verschiedene Früchte verwenden: Äpfel, Pflaumen, Johannisbeeren, Rabarber, Himbeeren oder eine Mischung aus verschiednen Früchten. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Und man kann gut Reste aufbrauchen. Ich mag am liebsten die Mischung aus Himbeeren und Bananen. Ist das Obst zu süß kann man etwas Zitronen- oder Limettensaft zusetzen.
Da die Streusel sehr süss sind kann man hier sehr gut saures Obst verwenden. Bei Äpfeln und Pflaumen kan man die Früchte noch mit Zimt aromatisieren.

Das Obst wird in den Boden einer gefetteten feuerfesten Form gegeben. Eventuell Zimt und Zitronensaft zugeben und vermischen.
Für die Streusel schmilzt man 100g Butter, rührt 100g Zucker hinein, dann 1 dl Haferflocken und so viel Mehl, dass ein krümeliger Streuselteig entsteht.  Dann verteilt man die Streusel auf dem Obst und bäckt das Ganze 30-40 min im Ofen bei 200 Grad oder 180 Grad Umluft.

Wer es etwas luxuriöser mag kann das Mehl durch gemahlene oder gehackte Nüsse oder Mandeln ersetzen.  Wenn man glutenfreie Haferflocken verwendet , das Crumble glutenfrei.

Man kan den Crumble lannge im voraus vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren.
Am besten stellt man den Crumble in den Ofen, wenn man anfängt das Hauptgericht zu essen. Dann ist er rechtzeitig fertig, wenn man das Dessert braucht. Dazu schmeckt geschlagene Sahne, Vanillesosse oder Eis. Oder noch besser eine Creme aus Mascarpone, Vanille, Staubzucker und geschlagener Sahne.

Herrlich schmeckt der Kontrast zwischen den süssen, knusprigen Streuseln, dem sauren aromatischen, warmen Obst und der milden kühlen Creme oder Sosse.

Kartoffelpuffer mit Apfelmus

Meine Kollegin Monica erzälte mir,daß ihre Tochter Maria Deutsch lernt. Im Unterricht wollen die Schüler ein typisch deutsches Gericht kochen. Ich dachte sofort, daß Kartoffelpuffer mit Apfelmus das Richtige wären. Das schmeckt allen und besonders Kindern und Jugendlichen. Sie schmecken am besten einfach mit Zucker bestreut oder mit Apfelmus. Weil es hier in Norwegen kein Apfelmus in Gläsern zu kaufen gibt, schreibe ich auch mal das Rezept für Apfelmus auf.

Zutaten fr 4 Personen:

1kg Kartoffeln
1 Zwiebel
1-2 Eier
1 Eßlöffel Mehl
Speiseöl

Für das Apfelmus: 1 kg Äpfel, 1 Messerspitze Zimt, 2 EL Zucker, etwas Zitronensaft

Zubereitung:

Die Kartoffeln und die Zwiebel werden geschält und dann auf einer groben Reibe gerieben. Dazu benutzt man am besten eine Küchenmaschine. In einer großen Schüssel verrührt man die geriebenen Kartoffeln, die geriebene Zwiebel, die Eier und das Mehl.
Dann wärmt man reichlich Öl in einer Pfanne auf. Mit einem Eßlöffel gibt man kleine Haufen des Pufferteigs in die Pfanne. Die Häufchen drückt man mit der Rückseite des Löffels flach, so daß kleine Fladen entstehen. Diese brät man so lange bis sie auf der unteren Seite schön knusprig sind. Dann dreht man die Puffer mit eienm Pfannenwender um und brät auch die andere Seite. Am besten hält man die fertigen Puffer im Ofen bei 60 Grad warm, während man die restlichen Puffer brät.

Für das Apfelmus werden die Äpfel geschält, entkernt und in Stücke geschnitten. Die Apfelstücke in einem Topf mit ganz wenig Wasser, Zitronesaft, Zucker und etwas Zimt zum Kochen bringen. 15 bis 20 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Dann mit einem Pürierstab (Zauberstab) zerkleinern. Fertig!!!!

Apfelstrüdelchen mit Marzipan

DSCF4771DSCF4775

Zutaten:

1 Packung kleine Filoteigblätter aus dem Assignaten ( gefroren)
4 Äpfel
200g Rohmarzipan
100g geschmolzene Butter
3 EL Creme fraiche
Zimt
2 EL Zucker
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Die Äpfel schälen und würfeln. Die Apfelwürfel mit Zucker, Zitronensaft und Zucker mischen. Das Marzipan und die Creme fraiche in der Küchenmaschine mixen. Die Filoteigblätter mit Butter bestreichen. Einen Eßlöffel Apfelwürfel und 1 Esslöffel Marzipanmischung auf jedes Filoteigblatt geben. Diese zu Päckchen aufrollen und noch mal mit Butter bestreichen. Bei 200 Grad Umluft 15 min im Ofen backen.

Bild: Langsanden – Strand auf der Insel Sandhornøy in Nordnorwegen

Apfelkuchen mit Zimtstreuseln

 

Das Rezept stammt aus dem Backbuch der Hummingbird bakery
Ein kleiner, sehr guter , einfacher Kuchen.

Teig:
70g weiche Butter
100g Zucker
1 Ei
0,8dl Milch
140g Mehl
1TL Backpulver
Vanillezucker

3 Äpfel

Streusel:
40g kalte Butter
1 TL Zimt
70g Mehl
70g brauner Zucker

Teig auf einem kleinen Backblech ausdrücken. Die Äpfel schälen oder auch nicht. In Scheiben schneiden und den Teig damit belegen. Die Streusel darauf verteilen. Bei 180 Grad 35-50 min backen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Knusperstube

Backen - Kochen - Geniessen

%d Bloggern gefällt das: