Klassischer französischer Apfelpai

Der Grund dafür, daß dieser Apfelpai zu eienm Klassiker geworden ist, ist sicher sein fantastischer Geschmack. So fruchtig und lecker. Am besten schmeckt er mit einem kleinen Klatsch Sahne.

Zutaten:
1 Portion süßer Mürbeteig

5 säuerliche Äpfel
3 EL Zucker
1 TL Zimt
2 dl Aprikosenmarmelade
3-4 EL kochendes Wasser

Zubereitung:
Den Mürbeteig nach Anleitung zubereiten und eine 23cm Form damit auslegen und diesen vorbacken. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, halbieren und die Hälften in dünne Scheiben schneiden. Wenn der Paiboden vorgebacken ist, legt man die Apfelscheiben auf dem Boden. Am besten legt man sie ziegelsteinartig aus. Das sieht am besten aus. Dann streut man Zucker und Zimt darüber und bäckt den Pai 20 min. Die Aprikosenmarmelade verrührt man mit dem heißen Wasser und verteilt sie nach 20 min Backzeit vorsichtig auf den Äpfeln. Dann bäckt man den Pai noch mal 20 min.

IMG_0859.JPG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Culinary stories, green recipes and passionate photography from urban nature and beyond

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

%d Bloggern gefällt das: