Schweinefleisch-Curry im Crockpot

Zutaten:
1 Schweinefilet oder anderes Schweinefleisch

2 Stangen Lauch
2 kleine Zwiebeln
1 große Möhre
1 Süßkartoffel
4 EL milde Madras Curry- Paste
200ml Sahne
250ml Fleischbrühe
200ml gehackte Tomaten aus der Dose

Zubereitung:
Das Fleisch in Streifen schneiden. Den Lauch in feine Ringe. Die Zwiebeln, die Möhren klein und die Süßkartoffel groß würfeln. Alle anderen Zutaten in einem Gefäß mischen. Alles in den Keramikeinsatz des Slowcookers geben und 8 Stunden auf LOW garen.

Curry-Reis

Das ist ein klassisches Reste-Essen. Ein bißchen besser als einfacher Eierreis – also gekochter Reis gebraten und mit ein paar Eiern drauf. Gut geeignet als schnelles, warmes Abendbrot. Kommt bei den Kindern immer gut an. Man kann auch alle möglichen anderen Gemüse, Fleischreste, Rührei, Omelettreste oder Kräuter zugeben.

Reste von gekochtem Reis
1 gehackte Zwiebel
1-2 Möhren in kleinen Würfeln
1 EL Currypulver
Salz, Pfeffer
Sahne
Bratfett

Zwiebel und Karotte anbraten, den Reis dazugeben. Alles warm werden lassen. Mit Ceinem guten Currypulver, Salz und Pfeffer würzen. So viel Sahne zugeben, daß ein cremiges „Risotto“ entsteht.

Das Bild: Fantastische Wolken am letzten Tag des Jahres.

dscf3858dscf3869

Milder, fruchtiger Crockpot Curry mit Schweinefilet

Der Crockpot ist eine herrliche Erfindung! Morgens alles zusammenrühren. Dann Skifahren gehen. Am späten Nachmittag heimkommen – natürlich sehr hungrig – und das Essen steht schon fast auf dem Tisch.

1 Scheinefilet in 2 cm dicke Scheiben schneiden und in den Crockpot legen.

Für die Soße: 3dl Creme fraiche, 1 Tüte Zwiebelsuppe, 1 kleine Büchse Ananas in kleinen Stücken, 2 dl Fleischbrühe (aus Pulver oder Würfel), 1 Msp. Chilipuver, 2 EL Currypulver, 1 Schuß Sojasoße

Die Zutaten für die Soße in einer separaten Schüssel miteinander verrühren und über das Fleisch geben. Alles umrühren. 7-8 Stunden auf LOW köcheln.

Schmeckt gut mit Reis und gedämpftem Broccoli.

Nigerianischer Erdnuß-Chicken-Curry

Supergut! Scmeckt allen. Keine Angst vor der Erdnußbutter!.
Zutaten:
2 große Zwiebeln in Scheiben
8 Hühnerbeine ohne Haut
5cm Inwer geschält und gerieben
2 Tl Salz
Saft von 2 Limetten
2 Stangen Zitronengras, der Länge nach gespalten oder Zitronengraspulver aus dem Gewürzladen
150g Erdnußbutter
1 frischer roter Chili, kerne entfern und gehackt
3 EL Tomatenmark
1,5dl Hühnerboullion
gehackte glatte Petersilie
eventuell Chilipulver – je nachdem wie scharf man es haben will
Zubereitung:
Zwiebel, frischen Chili, Ingwer, Zitronensaft, Zitronengras , Salz in einen großen Topf geben. Die am Gelenk geteilten Hühnerbeine darauf legen. Aufkochen und ca. 40 min kochen lassen bis das Fleisch gar ist. Das Tomatenmark mit der Erdnußbutter und der Hühnerbrühe mischen und über die Hühnerbeine verteilen. Noch mal aufkochen und 20 min köcheln lassen. Fertig.
Schmeckt gut zu Reis, Couscus oder Brot.

Chicken Korma

dscf4162

Zutaten:

Hühnerbrust in Stücken
Tadka
2 EL Garam masala
1 TL Kurkuma
Chilipulver
Jogurt
1 Büchse gehackte Tomaten
Crem fraiche
Hühnerfond
Salz
Aprikosenmarmelade
Zucker

Ich gebe keine genauen Mengen an, man muß sich also ein bißchen auf seinen Instinkt und die Geschmacknerven verlassen.
Die Tadka zubereiten, Garam masala  und Kurkuma dazugeben und 2 min anrösten, damit sich die Aromen entfalten. Jogurt, Tomaten, so viel Wasser, daß eine sämige Soße entsteht zugeben. Mit Hühnerfond, Salz, Chili, Aprikosenmarmelade, Zucker und Creme Fraiche abschmecken. Die Hühnerstücke dazugeben und 30 min köcheln. Danach noch mal abschmecken.
Tadka

Zwiebel
Knoblauch
Ingwer

Tadka ist die Grundlage eines jeden guten Currys. Man kann größere Mengen davon herstellen und sie portionsweise einfrieren. Dann geht es schnell, wenn man unter der Woche einen guten Curry essen will.

Alles in der Küchenmaschine fein hacken und in Öl braten bis  es glasig wird. Fertig. Dann kann man die anderen Curryzutaten dazugeben.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

arcimboldis world

The world is my oyster...(and I am the Pearl)

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Culinary stories, green recipes and passionate photography from urban nature and beyond

%d Bloggern gefällt das: