Pfefferkuchen a la Gøril Wieker

Jedes Jahr backen die Kinder diese Pfefferkuchen. Ein großer Teil des Teiges wird schon beim Backen verzehrt. Der Teig läßt sich sehr gut verarbeiten. Die Pfefferkuchen sind mit und ohne Glasur lecker. Man kann den Teig bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Zutaten:
300g weiche Butter, 5 dl Zucker, 1 dl dunkles Sirup, 1 EL gemahlener Ingwer, 2 EL Zimt, 2 TL Nelkenpulver, 2 TL Kardamon, 1 ELNatron, 2 dl Wasser, 900g Mehl

Zubereitung:
Butter, Zucker, Sirup, Gewürze verrühren, Wasser und den grössten Teil des Mehles dazu. Etwas zum Ausrollen aufsparen. Ûber nacht kühl stellen. Dann ausrollen. Formen ausstechen und bei 200 Grad im Ofen ca. 10 min backen.
Glasur für Pfefferkuchenhaus: 3 dl Staubzucker,1 Eiweiss, einige Tropfen Zitronensaft.
Das Eiweiss leicht schlagen, mit Zucker und Zitronensaft verrühren.

dscf3504dscf3524

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Culinary stories, green recipes and passionate photography from urban nature and beyond

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

%d Bloggern gefällt das: