Bananenbrötchen

Das immer wiederkehrende Problem in unserer Familie: Wohin mit den braunen Bananen. Die, die die Bananen essen sollen, tn das nur solange sie ihre schöne gelbe Farbe haben. Sobald die ersten braunen Flecken auftreten, wird der Verzehr verweigert. Da hilft es auch nichts, daß die Bananen dann süßer und besser schmecken. Das Auge ißt mit. Ich habe schon das meiste an Verarbeitungsmethoden versucht. Banenensmoothie, Banenenbrot, Banenenmuffins, Bananeneierkuchen, Bananentorte…… Aber der Mensch braucht nun mal Abwechslung. Und da kommen mir diese Bananenbrötchen mit ihren Weihnachtsgeschmack gerade recht. Das Rezept stammt aus dem Buch „Schnelles Brotbacken für Eilige“ von Angelika Kirchmaier. Ich finde ja, der Titel des Buches hört sich ein bißchen doppelt gemoppelt an. Aber es enthält wirklich ein par gute originelle Brotrezepte, die allesamt relativ schnell gehen. Im Fall der Bananenbrötchen wird Backpulver als Triebmittel benutzt. Dadurch sind diese Brötchen ganz schnell gebacken. Und noch ein Pluss: kein Zucker und kein weißes Mehl. Sie schmecken aber troztdem wie Kuchen. Ich habe das Rezept ein wenig an mich angepaßt.

Zutaten:

1 sehr reife Banane (laut Buch: Biobanane – aber eine normal tut es auch)
2 EL Öl
geriebenen Zitronenschale oder Orangenschale
eventuell 1TL Zimt oder Lebkuchengewürz
Vanillearoma oder Zucker
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
50g geröstete Mandeln
200g Weizenvollkornmehl
1/2dl Wasser

Zubereitung:
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Heißluft 180 Grad). Die Banane schälen und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Öl, Wasser, Aroma, Zitronenschale, Salz, Mandeln zugeben und verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Es soll ein fester Teig entstehen. Der Teig sol sich gerade noch mit der Gabel mischen lassen. Wenn das nicht möglich ist, noch ein wenig mehr Wasser zugeben. ein Backblech mit Backpapier belegen und mit einem Eßlöffel 8 Teigportionen auf das Backblech setzen. Ich habe einen Eisportionierer verwendet. Das erleichtert die Arbeit erheblich. Die Brötchen werden ca. 20 min gebacken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

arcimboldis world

The world is my oyster...(and I am the Pearl)

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Culinary stories, green recipes and passionate photography from urban nature and beyond

%d Bloggern gefällt das: