Lammcurry

Ein klassischer, sehr aromatischer Curry. Im Orignalrezept verwendet ungemahlene Gewürze und röstet diese vor dem Mahlen noch an. Dazu war ich eindeutig zu faul. Hat aber trozdem prima geschmeckt.

Zutaten:

1 große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
3 TL Ingwerpaste
2 rote frische Chilischoten
1kg Lammfleisch in Würfeln
3 Möhren in Scheiben
1 Paprikaschote gewürfelt
2 Dosen gehackte Tomaten
1 Dose Kokosmilch
Hühnerboullion oder Lammkraft
2 TL Kardamon
1 TL Koriander
1 TL Kurkuma
1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL KreuzkUmmel
1TL Fenchelpulver
1 TL Nelkenpulver
2 TL Paprikapulver
1 TL Salz
1 Zimtstange
Öl zum Braten

Zubereitung:

Die Gewürze in einer kleinen Schüssel mischen. Zwiebel, Knoblauch, Chili und Ingwer im Mixer fein pürieren. Das Fleisch in einer beschichteten Pfanne anbraten. Das Ziebelpürree in Öl in einem großen Topf anbraten. Die Gewürze dazugeben und 5-10 min braten. Gehackte Tomaten aus der Büchse, Fleisch und Gemüse zugeben. Eventuell noch etwas Kraft oder Wasser. Aufkochen und 2 Stunden, zugedeckt auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zum Schluß die Kokosmilch zugeben, aufkochen und Abschmecken.
Dazu schmeckt natürlich Reis, Raita und Mangochutney.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Knusperstube

Backen - Kochen - Geniessen

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

%d Bloggern gefällt das: