Salsa verde

 

Vor ein paar Tagen habe ich das wirklich leckere Rezept für kanarische Kartoffeln geschrieben. Natürlich fehlt jetzt noch ein Rezept für den zugehörigen Dipp.  Salsa verde paßt übrigens auch zu allem möglichen anderen: Fisch, Grillfleisch, Gemüsestäbchen oder frisch gebackenem Brot.

2 Bund glatte Petersilie, 3 Sardellen, 2 EL Kapern, 1 grosse Knoblauchzehe, 2 dl Olivenöl, ½ TL Maldonsalz, schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer, 1 EL Zitronensaft
Alles im Mixer pürieren.
Wenn man die Sosse aufbewahren will am besten  den Zitronesaft  erst kurz  vor dem Servieren zusetzten, dann hält sich die grüne Farbe besser. Man kann auch einen Teil der Petersilie mit  Minze ersetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Küchenereignisse

We cook whatever it takes to serve the gusto

LYREBIRD

- Fotografie, Handlettering, Schreiben & Rezepte -

%d Bloggern gefällt das: