Weißwein-Kräuter-Soße zu Fisch

Eine leckere Weißweinsoße mit frischen Kräutern macht aus jedem Durchschnitts-Fisch-Mittag ein Sonntagsessen. Gutes, frisches Frischfilet ist so gutes Essen – da braucht man nicht so viel Hokuspokus drumherum. Einfach salzen und pfeffern, in Mehl wälzen und in der Pfanne in Butter und Öl braten. Direkt aus der Pfanne servieren. Dazu gekochte Kartoffeln und gedünstete Möhren mit viel Petersilie und natürlich diese Soße. Einfach und sehr, sehr gut.
Reicht für 4 Personen.

Zutaten:
1 Schalotte
1 Glas Fischfond
Creme double oder Creme fraiche
1 TL Maisstärke
reichlich Kräuter: Petersilie, Schnittlauch, Dill…
Salz, Pfeffer
2 dl Weißwein
Butter

Zubereitung:
Die Schalotten hacken und in Butter anschwitzen. Mit Weißwein aufgießen und den Wein einkochen lassen. Dann den Fischfond dazugeben und aufkochen. Die Soße mit 1 TL Stärke, die in etwas Wasser aufgelöst wurde, binden. Crem double mit einem Schneebesen einrühren, würzen und zu Schluß die fein gehackten, frischen Kräuter zugeben. Dann am besten nicht mehr aufkochen sonden nur warm halten.

Bild: Die Bibliothek in Bodø. Nordnorwegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Knusperstube

Backen - Kochen - Geniessen

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

%d Bloggern gefällt das: