Feigenmarmelade

sehr gut als Dessert zu einem kräftigen Käse zB. Gorgonzola.
Zutaten
250g getrocknete Feigen
2dl Portwein
1 dl Rotwein
2dl Zucker
1 Zimtstange
1 Sternanis (kann man auch weglassen)
Zubereitung
Die Feigen klein schneiden. Dabei die harten Stiele entfernen. Alle Zutaten in einem Topf aufkochen und auf kleiner Flamme so lange köcheln lassen, bis die gewünscht Konsistenz erreicht ist.
Ergibt 2 kleine Gläser.

Ein Kommentar zu „Feigenmarmelade

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Küchenereignisse

We cook whatever it takes to serve the gusto

LYREBIRD

- Fotografie, Handlettering, Schreiben & Rezepte -

%d Bloggern gefällt das: