Koreanisches Keema

Ein Rezept von Nigella Lawson. Die mag ich sehr: unkomplizierte und einfallsreiche Rezepte. Dieses Essen geht schnell. Etwas Grünes muß man natürlich dazu machen. Z.B. gedämpften Brokkoli.

250g Hackfleisch, 3-6 gehackte Frühlingszwiebeln, 125 gefrorene Erbsen, 1 Tl Erdnussöl, 2 EL Reiswein, 1-2 El gehackter frischer Koriander
Für die Sosse: 2 EL Gochujang (koreanische Chilipaste), 1 EL Honig, 1 EL Reiswein, 2 El Sojasosse.
Dazu Jasminreis.
Die Zutaten für die Sosse zusammenrühren, dann das Hackfleisch einrühren, 5 min ziehen lassen. Einen Wok erhitzen während man die Erbsen abtaut, indem man sie in einem Sieb mit kochendem Wasser begiesst. Im Wok Öl erhitzen, dann die Erbsen  und Frühlingszwiebel dazu, 3-4 min braten. Dann das Hackfleisch dazu und 4-5 min fertig braten. Die Schüssel, in der das Fleisch mariniert wurde mit 2 El Reiswein und 4 EL Wasser ausspülen und diese Flüssigkeit in die Pfanne giessen. Dann noch mal 30 sec kochen. Über Reis servieren und mit Koriander bestreuen.

Bild: Abfahrt vom Heggmotind. Bei Bodø. Nordnorwegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Knusperstube

Backen - Kochen - Geniessen

magentratzerl

"Der Sitz der Gefühle ist der Magen"

%d Bloggern gefällt das: