Tzatziki

Tzatziki bereite ich im Sommer, wenn gegrillt wird so oft zu, daß ich kein Rezept mehr dazu brauche. Und Tzatziki kaufen kommt gar nicht in Frage. Das schmeckt außer in Griechenland nie. Ganz wichtig ist es, daß man sich die Zeit zum Entwässern der Gurke nimmt.

2-3 Knoblauchzehen, 2 EL Olivenöl, 1 EL  Zitronensaft, 1 kleine Gurke geschält und gerieben, Salz, 600g türkischer oder griechischer Jogurt, 2 TL gehackte Minze (wenn man hat).
Die Gurke reiben, in ein Sieb legen und mit Salz Salz bestreuen. 30 Minuten entsaften. Knoblauch pressen, alle Zutaten vermischen. Das Tzatziki wird besser, wenn es ein wenig steht.

2 Kommentare zu „Tzatziki

Gib deinen ab

  1. Ich bin froh dass ich das Rezept gefunden habe 🙂 Alle anderen reden nur von ausdrücken oder auspressen der Gurke und es schmeckt nie wie es sollte. Danke!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Culinary stories, green recipes and passionate photography from urban nature and beyond

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

%d Bloggern gefällt das: