Brokkolisalat, der zweite – noch besser als der erste

Ich bin Brokkoli-Fan. Esse ich für mein Leben gern. Roh, gekocht, als Salat, überbacken, ohne alles. Egal. Ich futtere es auf. Bloß gekocht ohne alles kalt aus dem Kühlschrank – das geht wirklich nicht. Aber als Salat… Hier kommt also die Salatvariante mit gekochtem Brokkoli. Eigentlich ein Reste-Salat. Man merkt es an den „halben“ Zutaten. Aber nichtsdestotrotz : er schmeckt!

1 Brokkoli
1/2 rote Zwiebel
1/2 Büchse Mais
richtig viel gehackte glatte Petersilie
2 dl Jogurt
richtig gutes Mangochutney
Salz, Pfeffer

Den Brokkoli in Röschen aufteilen und in Salzwasser 4 min kochen. Auch die Stiele in kleine Stücke schneiden und mitkochen. Die schmecken sehr gut. Abkühlen lassen und noch weiter in ganz kleine Röschen teilen. Die Zwiebel hacken. Jogurt mit dem Mangochutney vermischen, Salzen und Pfeffern. Alles mischen und gut durchziehen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Küchenereignisse

We cook whatever it takes to serve the gusto

LYREBIRD

- Fotografie, Handlettering, Schreiben & Rezepte -

%d Bloggern gefällt das: