Lasagne con ragu bolognese

Für die Bologneseosse: 1 Karotte gewürfelt, 1 Stange Sellerie gewürfelt, 1 Zwiebel,30g Schinkenspeck, 30g Butter, 2 EL Olivenöl, 400g Rinderhack,1 Glas Wein, 500g Pürierte Tomaten, 1 Lorbeerblatt, 2 EL gehackte Petersilie, etwas Thymian, Salz, Pfeffer
Für die Bechamelsosse: 30g Butter, 2 EL Mehl, ½ l Milch, 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, 3EL geriebener Parmesan
Außerdem: Lasagneblätter, geriebener Parmesan oder Schnittkäse oder Semmelbrösel.

Zubereitung:
Zwiebel, Karotte, Selleri in der Küchenmanschine hacken oder von Hand fein würfeln.In Olivenöl andünsten. Speck und Rinderhack anbraten. Mit Wein aufgiessen und diesen einkochen.  Tomatenpürree und eventuell etwas Wasser oder Gemüsebrühe zugeben. Würzen, Kräuter dazugeben. Mindestens 30 min kochen aber gerne so lange wie möglich. Am Schluss noch mal abschmecken.

Für die Bechamêlsosse die Butter zerlassen, das Mehl einrühren und etwas braten. Den Topf vom Herd nehmen und die Milch einrühren. Die Soße vorsichtig, unter ständigem Rühren erwärmen. Würzen. Am Ende geriebenen Parmesan und das Eigelb unterrühren.

In einer großen Auflaufform: erst etwas Bolognese, dann eine Schicht Lasagneblätter, Bolognese, Bechamelsosse, Lasagneblätter Bolognese, Bechamel, Lasagneblätter….usw. schichten. Den Abschluss sollten Bechâmel und eine Schicht geriebener Käse oder Semmelbrösel bilden.

Im Ofen bei 200°C 25 min backen.
An die Tomatensosse am besten noch Tomatenpürree geben damit sie roter und fruchtiger wird. Ausserdem kan man gleich 2 Portionen zubereiten und eine davon einfrieren für eine spätere Pasta Bolognese.
Als Variante die Bechamelsosse nach der 100:100:1000 Regel kochen: 100g Butter, 100g Mehl, 1000ml Milch. Mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Das Eigelb habe ich immer weggelassen. Den Parmesan muss man auch nicht unbedingt an die Sosse geben. Wenn man die Lasagne zum Schluss mit geriebenem Käse bestreut, reicht das. Habe herausgefunden , dass die Lasagne mit viel Bechamel besser schmeckt. Also am besten gleich Bechamel von 1l Milch kochen. Bleibt ein Rest übrig, kann man den gut einfrieren.
Auch kann man in der Tomatensosse eine Stange Zimt mit kochen – das gibt einen sehr delikaten, orientalischen Geschmack.
Oft bereite ich die Lasagne am Vortag zu, schichte alles in die Form und stelle alles in den Kühlschrank. Gebacken wird sie erst , wenn die Gäste kommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Culinary stories, green recipes and passionate photography from urban nature and beyond

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

%d Bloggern gefällt das: