Haferkekse mit Schokolade

Hört man Plätzchen-Backen, denkt man ja sofort an Weihnachts-Stress. Man steht völlig ermattet in der Küche, schwitzt, und eilt zwischen Ofen und Küchentisch hin und her, um mit dem Austechen der Plätzchen und dem backen endlich fertig zu werden. Und dann hat man diese riesigen Mengen Kekse, die kein Mensch schafft aufzuessen auch noch viele Wochen nach Weihnachten. Weiterlesen „Haferkekse mit Schokolade“

Mohnmakronen – zucker-und glutenfrei

Das Rezept stammt aus dem Rotarier Kochbuch. Wenn man den Zucker mit Stevia ersetzt
Zutaten:

200g Eiweiß (oder 3 Eiweiß)
200g Zucker (oder Stevia)
200g  gemahlener Mohn
3 TL Vanillezucker
2 Packungen Sahnesteif
200g Rosinen
8 EL Rum
150g gehackte Walnüsse
2 EL glutenfreies oder normalen Mehl

Zubereitung:

Zucker oder Stevia, Sahnesteif und Vanillezucker in einer Schüssel mischen. Das Eiweiß steif schlagen. Das Zuckergemisch einrieseln lassen und weiter steif schlagen. Rosinen, Rum, Mehl und Mohn einrühren. Kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bein 180 Grad 20 min backen.
Wenn man möchte kann man die Makronen mit weißer Schokolade überziehen.

Pfefferkuchen Liebeskind

Diese gehen auf ein Originalrezept meiner Großmutter mütterlicherseits zurück. Nach einer Pause von mehreren Jahren haben wir sie nun wieder gebacken und die Kinder waren begeistert. Sie lieben es, wenn der Geruch von Kuchen und Weihnachtsgewürzen durchs Haus zieht. Sie wollten unbedingt beim Glasieren helfen, klagten aber recht schnell über Ermüdung und auch das Ablecken der Küchenpinsel brachte sie nur soweit zu Kräften, daß sie es bis vor den Computer schafften.

1,5 kg Mehl, 750g Zucker, 2-3 Tassen Milch, 100g weiche Butter, 3 Eigelb, 20g Hirschhornsalz, 125g geriebene Mandeln, 200g Zitronat, 15g Kardamon, 15 g Nelken, 15g Zimt

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und diesen über nacht ruhen lassen. Am nächsten Tag ausrollen und Plätzchen ausstechen. Diese bei 200 Grad im Ofen 8-12 min backen. Mit einer Glasur aus Puderzucker und Wasser dünn übersiehen.

dscf3740

Dattelmakronen

Diese sind richtig leckker.  Auch für Kinder. Heute gebacken. Am besten benutzt man zum portionieren einen Eislöffel.

125g Butter, 250g Haferflocken, 250g Datteln, 2 Eier, 100g Zucker, Vanillezucker, ½ TL Backpulver
Butter erhitzen, Haferflocken unterrühren, Datteln kleinschneiden, alle anderen Zutaten vermischen , Haferflocken und Datteln dazu, kleine Häufchan auf ein Blech setzen, bei 175°C 15-20 min backen.

dscf3551

Heidelbeer-Schokotriffle

Im letzten Moment, bevor der Sonntagsbesuch kam, wurde von mir dieses unglaublich gute, unwiderstehliche Heidelbeer-Schoko-Trifle erfunden. Man kann die Zutaten variieren. Mein Sohn meinte es hätte ein bißchen mehr Creme sein können. Aber ich denke : ES war perfekt!
Die Zutaten sind gezuckerte Heidelbeeren, Schokokrümel und eine Philadelphia-Frischkäsecreme. Diese werden übereinandergeschichtet – am besten in einer dekorativen Glasschüssel und dann müssen sie im Kühlschrank 2-3 Stunden durchziehen.
Zutaten:
400 tieggefrorene Heidelbeeren
Schokokuchen und oder Schokokekse
200g Philadelphia
3 dl Sahne
Zucker
Vanillearoma

Zubereitung:
Die Schokokekse oder den Schokokuchen (ich hadde beides) im Mixer zu Krümeln mahlen. Philadelphia mit Vanillearoma und Zucker (2-3 EL) verrühren. Die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen und unter die Philadelphia-Zucker-Mischung heben.

Die Heidelbeeren mit 2-3 EL Zucker auf dem Herd so lange erwärmen bis sie aufgetaut sind und sich der Zucker aufgelöst hat. Sie müssen nicht kochen. Man kan stattdessen heidelbeerkompott verwenden.

In einer Glasschüssel in folgender Reihenfolge die Zutaten einschichten: Schokstreusel- Blaubeeren- Creme- Schokostreusel – Blaubeeren – Creme – Schokostreusel.  Es kommt nicht so sehr darauf an, daß man genau die Reihenfolge einhält. Bloß die oberste Schicht sollten Schokostreusel sein.

dscf3497

Das weltbeste Knekkebrot

Eigentlich sind das eher Kekse als Knäckebrot. Supergesund: Vollkorn, Kerne usw. und es førdert die Verdauung. Abends mit einem guten Käse und Feigenmarmelade oder als Snack zwischendurch, wenn man mal plötzlich Hunger bekommt. Es ist so gesund, daß die Kinder es nicht anrühren.

Zutaten:
2 DL Haferflocken, 2 dl grobes Dinkelmehl oder grobes Roggenmehl, 3,5 dl Hafekleie oder Weizenkleie, 1 dl Leinsamen, 2,5 dl Sesam, 2,5 dl Sonnenblumenkerne, 2 TL Salz, 7 dl Wasser
(Leinsamen und Teile der Sonneblumenkerne kan man durch Kürbiskerne ersetzen)
Alles zusammenrühren, 20 min quellen lassen, auf 2 Backblechen die mit Backpapier ausgelegt sind  gleichmässig verteilen. Bei Warmluft 180 grd 40-50 min backen. Die Ofentür ab und zu öffnen und den Wasserdampf abziehen lassen.

Supergute, weiche Mandelkekse mit Zitrone

Das Rezept stammt aus dem Buch „Trines mag 2“ von der von mir so geliebten norwegischen Bloggerin .Trine Sandberg. Ich habe seit Jahren versucht, weiche, marzipanartige Makronen zu backen. Aber leider waren sie meistens ganz hart oder klebten an den Zähne. Diese Kekse waren mein letzter Versuch. Und was soll ich sagen: Der Versuch ist schon komplett aufgegessen.
Zutaten:
175g geschälte, gemahlene Mandeln
150g Zucker
geriebene Schale einer Zitrone
1/2 TL Backpulver
1 EL feines Weizenmehl
3 Eiweiße
Zubereitung:
Ofen auf 175 Grad vorheizen. In einer Schüssel die gemahlenen Mandeln, Zucker, Mehl, Backpulver und Zitronenschale mischen. Die Eiweiße steif schlagen und unter die Mandeln heben. Bei mir wurde der Teig ziemlich fest und ich habe noch etwas Wasser zugegeben. Denn im Rezept stand, daß man einen weichen, glatten Teig erhalten sollte. Dieser wurde in einen Spritzbeutel gefüllt. Eine ca. 1 cm große Öffnung hineingeschnitten und damit kleine Kleckse auf 2 mit Backpapier belegte Bleche gespritzt. 10-12 Minuten backen bis die Kekse eine schöne gelbe Farbe haben. Vorsicht, das geht am Ende ganz schnell. Es ist wichtig, daß die Kekse nicht zu lange backen, sonst werden sie hart. Sie sollten ein bißchen auskühlen, bevor man sie auf einem Gitter richtig abkühlt.

Leider habe ich wieder kein Bild meiner Backwerke. Denn wie bereits gesagt: sie sind schon komplett aufgegessen.

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

veganandlife.wordpress.com/

Improve your life and your health

letteratura

Ein Literaturblog

Backen mit Leidenschaft

Backen und Kochen im Alltag

arcimboldis world

The world is my oyster...(and I am the Pearl)

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber Lieblingsrezepte

Rezepte, die nach Urlaub schmecken! Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten – einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

%d Bloggern gefällt das: