Frühlingsrollen – im Ofen gebacken

Das besondere an diesen Frühlingsrollen ist, daß man sie im Ofen bäckt und nicht frittiert. Damit spart man sich eine Menge Arbeit, den Gestank der Fritteuse und einige Kalorien.
Mein Sohn hat die Fühlingsrollen gleich zu seinem Lieblingsessen erklärt. Deshalb mußte ich sie 2 Wochenenden hintereinander machen.

Zutaten:
Filoteigblätter ca. 40Stk. Tiefgefroren
800g Hackfleisch (Rind und Schwein gemischt)
2 EL Ingwer gerieben
2-3 Knoblauchzehen gepresst
1 fein gewürfelte Chilischote (muss nicht sein)
2 fein gehackte Frühlingszwiebeln
1/2 Weisskohl oder Chinakohl in feinen Streifen
4 geriebene oder fein gehackte Möhren
150g Sojasprossen (muss nicht sein)
1 Packung Glasnudeln aus dem Asia-Laden
1/2 dl Sojasosse
1 EL Chilisosse
1 EL Reiswein oder Sherryessig oder Limettensaft
Salz, Pfeffer
2 EL Sesamöl
Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Filoteigblätter 45 min bei Zimmertemperatur oder 3 Stunden im Kühlschrank auftauen. Hackfleisch, Weißkohl und Möhren im Wok in beiden braten, Ingwer, Knoblauch, Chili dazu. Die Glasnudeln nach Packungsanweisung kochen und mit einer Schere in kleine Stücke schneiden. Dann lassen sie sich besser mit den restlichen Zutaten mischen.
In einer großen Schüssel Hackfleisch, Kohl, Möhren, Frühlingszwiebel und Chili mischen, mit Sojasoße, Limettensaft, Sesamöl und eventuell Salz und Pfeffer würzen. Man legt mehrere Filoteigblätter auf die Arbeitsfläche mit einer Ecke nach unten zeigend. Die restlichen Teigblätter muß man mit einem feuchten Küchenhandtuch abdecken, damit sie nicht austrocknen. Dann legt man auf jedes Filoteigblatt ungefähr einen Eßlöffel der Füllung. Man faltet erst die untere Ecke über die Füllung, klappt dann die beiden seitlichen Ecken ein und rollt das Ganze nach oben auf. So können die fast fertigen Frühlingsrollen in einer luftdichten Plastikbox im Kühlschrank aufbewahrt oder sogar eingefroren werden.
Ungefähr 30 min bevor man essen will, legt man die Frühlingsrollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, bepinselt sie mit einer Mischung aus Speiseöl und Sesamöl und bäckt sie ungefähr 20 min bei 180 Grad Umluft im Ofen.
Zu den Frühlingsrollen reicht man einen frischen Salat und Sojasoße zum Tunken. Wer will kann auch einen Dipp aus geriebenem Ingwer, Limettensaft, süßer Chilisoße, Ketchup manis, Sesamöl und Sojasoße dazu reichen.

Ein Kommentar zu „Frühlingsrollen – im Ofen gebacken

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Knusperstube

Backen - Kochen - Geniessen

%d Bloggern gefällt das: