Moussaka

Ich lese gerade das Buch „Klokken i Makedonia“ von Knud Thomsen, das sehr vergnüglich zu lesen, aber leider nur auf dänisch oder norwegisch zu haben ist. Der Hauptheld reist in das Dorf Aina i Macedonien, um eine Spinnerei nach dem 2. Weltkrieg wieder aufzubauen. In der Dorfkneipe von Aina bekommt er sehr guten und starken Ouzo und dazu eine unglaublich gute Moussaka. Der Genuß dieses Essens wird so ausführlich beschrieben, daß ich schreckliche Lust auf Moussaka bekam. Weiterlesen „Moussaka“

Börek mit Hackfleisch

Filoteig habe ich immer im Gefrierfach. Besonders Frühlingsrollen sind bei uns sehr beliebt.  Man bekommt ihn in gut sortierten Supermärkten oder Asia-Läden zu kaufen. Und er ist wirklich leicht zu verarbeiten. Dieses Rezept habe ich im Blog norwegischen „Et kjøkken in Istanbul“ gefunden. Dort gibt es sehr viele schöne Gemüserezepte. Weiterlesen „Börek mit Hackfleisch“

Tacogewürz

Da Taco zu den Lieblingsgerichten meiner Kinder zählt, habe ich immer ein Glas mit diesem Tacogewürz im Schrank stehen. Es schmeckt viel besser als das gekaufte Tacogewürz und man weiß, was drin ist. Ich gebe das Salz später beim Braten des Hackfleisches dazu. Das läßt sich besser abschmecken.

Zutaten:

1 TL Chilipulver
5TL Oregano
5TL Kreuzkümmel gemahlen
5 EL Rosenpaprika
5TL Knoblauchpulver

Zubereitung:

Alle Gewürze in einem Marmeladenglas vermischen – fertig.
Für das Taco brät man 400g Hackfleisch in Öl. Gibt ca. 2 EL Tacogewürz und 100ml Wasser dazu. Läßt das Ganze so lange köcheln, bis das Wasser fast ganz verdampft ist.
Man füllt angewärmte Tortillas mit Fleisch, geriebenem Käse, einer scharfen Soße, Salat, Mais, diversen geürfelten Gemüsen, roter gehackter Zwiebel und worauf man sonst noch so Lust hat. Und schon sind alle glücklich.

Bild: Die Argladhytta im Junkerdal Nationalpark am Skaitifluß

Hackfleischschnecken

Ein Favoritt-Abendbrot. Selten wird etwas so schnell aufgegessen, wie diese.Deshalb habe ich die ursprüngliche Menge verdoppelt, damit noch etwas zum Einfrieren übrig bleibt. Der große Vorteil des Quark-Öl-Teiges: kein warten!!!!

Zutaten für den Quark-Öl-Teig
600g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Salz
12 EL Milch
12 EL Öl
400g Quark

Zutaten für die Füllung:
400g Hackfleisch
1 gehackte Zwiebel
Salz, Pfeffer
Paprika
Geriebener Käse

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten für den Teig mischen. Quark, Öl und Milch verrühren und zur Mehlmischung geben. Am besten den Teig mit einer Küchenmaschine verkneten. Den Teig in 2 Teile teilen und jede zu einem Rechteck 30×40 cm ausrollen. Hackfleisch, Zwiebel und Gewürze verkneten und jeweils die Hälfte auf den Teigplatten verteilen. Mit dem Käse bestreuen. Von der Längsseite her aufrollen undin 1-2 cm breite Scheiben Schneiden. Diese auf so viele Backbleche wie nötig verteilen – dabei Abstand halten. Bei 180 Grad Umluft ca. 20 min backen.

dscf4009dscf4011dscf4013dscf4014

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Backen mit Leidenschaft

Backen und Kochen im Alltag

arcimboldis world

The world is my oyster...(and I am the Pearl)

Ginas kjøkken og sånn

Om enkel og god mat for folk flest.

Lenes oppskrifter

Mine oppskrifter på godt fra hage og kjøkken.

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Mindful Cooking - Green Living

%d Bloggern gefällt das: