Ful Medames

Aus dem Kochbuch des „World-Fodd-Cafe“.
Das Rezept stammt ursprünglich aus Ägypten/ Jordanien. Es wird zusammen mit Ruccola-Möhrensalat, Tomaten-Gurkensalat und Rote-Beete-Salat serviert.

3 TL Cumin (Kreuzkümmel)
8 EL Olivenöl
5 Knoblauchzehen gepresst
2 Tassen getrocknete Favabohnen, über nacht eingeweicht
Saft von 2 Zitronen
Salz und Pfeffer
1 Hand voll glatter Petersilie
Paprikapulver

Olivenöl erhitzen und den Knoblauch kurz sautieren. 2 TL Cumin dazu. Dann die Favabohnen. Diese unter Rühren braten bis sie gut mit Öl bedeckt sind. So viel Wasser zugeben, daß die Bohnen bedeckt sind und sie 1 Stunde bis sie weich sind kochen. Eventuell noch etwas mehr Wasser zugeben. Mehr Cumin, Zitronensaft, Öl, Petersilie, Salz und Pfeffer zugeben. Einige Bohnen zerstampfen.

Bild: Cornwall, irgenwo zwischen Lanivery und dem Eden-Project.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht nachkochbar

Küchenereignisse

We cook whatever it takes to serve the gusto

LYREBIRD

- Fotografie, Handlettering und Kochen & Backen -

%d Bloggern gefällt das: