Donnerstagspizza in Weiß

Den Teig bereitet man am Mittwochabend zu und stellt ihn in den Kühlschrank. Dann ist man gut gerüstet, wenn die Kinder am Donnerstag hungrig vom Training kommen. Ruckizucki ist die Pizza fertig ,und der Donnerstagabend fühlt sich fast wie ein Freitagabend an. Daß man hier Creme fraiche als Pizzasoße verwendet spart Zeit und ist eine angenehme Abwechslung zur ewigen Tomatensoße.IMG_5400

Für den Teig:
500g Mehl, 1/2 Tüte Trockenhefe, 2 EL Olivenöl, 1 TL Salz, 350ml Wasser

Für den Belag:
1 Becher Creme fraiche, frisch gemahlener Pfeffer, Bacon, Würstchen, geriebener Käse

Wie gesagt – am besten fängt man am Mittwochabend an. Rührt den Hefeteig in der Küchenmaschine zusammen. Dazu erst alle trockenen Zutaten in die Rührshüssel geben und gut vermischen. Wasser und Olivenöl dazu, gut durchkneten. Gerne 10 min. Dann deckt man die Schüssel luftdicht ab und stellt sie in den Kühlschrank.

Am Tage der Fütterung nimmt man den Teig aus dem Kühlschrank. Heizt den Ofen so warm an, wie nur möglich. Ich schaffe es bis 240 Grad mit der Pizzafunktion. Dann teilt man den Teig in 2 und drückt oder rollt jedes Teil auf einem Backpapier zu einem großen Rechteck aus, daß so ungefähr auf ein großes Backblech paßt. Der Käse muß gerieben werden. Dann verstreicht man die Creme fraiche dünn auf den Pizzaböden und belegt diese mit gewürfeltem Bacon und/ oder in Scheiben geschnittenen Würstchen.Besonders gut schmeckt auch Chorizo in dünnen Scheiben. Dann reichlich Pfeffer über die Pizzen malen, mit dem Käse bestreuen und backen. Die Pizzen brauchen bei so hohen Ofentemperaturen nur etwa 10 min bis sie fertig sind. Ja und dann riecht es ja auch schon so gut in der ganzen Küche, daß man nicht mehr nach den Hungrigen rufen muß. die kommen ganz von selbst. Sollte man wider Erwarten, doch noch ein paar Stücke übrig haben – ersetzten diese ganz hervorragend das Schulbrot am nächsten Tag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

lieberlecker

... als gar nichts essen!

Meckereien & Co.

Ein Tagebuch

Coconut & Cucumber - Lieblingsrezepte

Kulinarische Geschichten. Rezeptideen für die unkomplizierte Küche mit frischen, saisonalen Zutaten - einfach und doch raffiniert.

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Food with a View

Vegan & vegetarian food and photography from urban nature and a small Berlin studio

Schnippelboy

Ein Tagebuch unserer Alltagsküche-Leicht zum Nachkochen

Küchenereignisse

We cook whatever it takes to serve the gusto

LYREBIRD

- Fotografie, Handlettering, Schreiben & Rezepte -

%d Bloggern gefällt das: